+++ NEU Livecam Döppersberg NEU +++
Reparatur der Webcams


Wie unsere Besucher leider schon länger bemerken mussten, waren die Webcams der Initiative nur sehr eingeschränkt verfügbar. Nach Problemen mit der Leitung und dem Besuch eines Telekom-Technikers waren die Kamerabilder trotzdem nicht oder nur selten sichtbar. Zum Schluss sendete nur noch eine Kamera und das auch nur sporadisch.

Daher blieb nichts anderes übrig, als dem Dach des Intercity-Hotels einen Besuch abzustatten. Dick vermummt haben sich Christian Hesse und Hendrik Stötter morgens bei recht windigen 5 C auf dem Dach des Hotels eingefunden, um die Ursache des Fehlers zu finden.

Bitte aktivieren Sie Javascript in Ihrem Browser, um den Film zu sehen.


Das gestaltete sich recht schwierig, da die Kameras zumindest sporadisch das eine oder andere Bild ins Internet schickten. Nach mehreren Stunden auf dem Dach, die immer wieder durch "Aufwärmpausen" unterbrochen wurden, stand die Diagnose fest: Der Telekomrouter versah nur noch sehr eingeschränkt seinen Dienst, häufig auch gar nicht. Dabei war zunächst nicht klar, ob die Probleme direkt am Router lagen oder ob die Leitung ins Internet nicht wollte. Nach unserem Gefühl lag das Problem irgendwo "dazwischen".

Nach diversen Telefonaten mit der Hotline, die uns bemüht aber letztendlich erfolglos zu helfen versuchte, war klar: Der Router muss getauscht werden und dann konnten wir uns um die Leitung kümmern.

Nun war guter Rat teuer. Einerseits ist so ein VDSL-Router relativ teuer (inzwischen 150 €, früher über 200 €) und anderseits sind die Geräte auch ausschließlich bei der Telekom zu bekommen, so dachten wir jedenfalls. Die Hotline winkte ab: "Nein, Sofortaustausch geht nicht, Sie müssen das Gerät einschicken, dauert dann einige Wochen..."

Also: Auf zum T-Punkt in den Cityarkaden. Dort trafen wir dann Frau Mailand, die uns schon bei der VDSL-Leitung sehr unterstützt hatte. Freundlicherweise tauschte sie uns den Router anstandslos vor Ort aus und gab uns weiterhin noch ein Modem zum alternativen Test mit. Das nenne ich wirklich tollen Service.

Mit neuer Hardware versorgt in die zweite Runde: Da nach Murphy alles schief geht, was schief gehen kann, verweigerte der neue Router komplett seinen Dienst, als wir die alte Konfiguration wieder eingespielt hatten. Also kompletter Reset und Neueinrichtung des Routers. Was zu Hause am Schreibtisch in wenigen Minuten geht, gestaltet sich auf einem windigen Dach mit blauen Fingern an einem Laptop auf der Dachkante deutlich zeitaufwändiger.





Die Stimmung blieb trotzdem gut, da uns klar war, dass wir diesen Einsatz, der mittlerweile 4 Stunden gedauert hatte, unbedingt erfolgreich abschließen wollten. So blieb auch Zeit das eine oder andere "Döneken" zu machen ;-)

Bitte aktivieren Sie Javascript in Ihrem Browser, um den Film zu sehen.


Auch ergeben sich völlig neue Einblicke, wenn man die Perspektive wechselt. Ob ein kleines "Urlaubsparadies mitten in der Stadt" oder die Frage, ob der Mittelpunkt einer Stadt eine Kreuzung sein sollte.

   

Als der Router wieder lief hatten wir endlich die Gelegenheit, die Leitung zu testen, denn das konnte die T-kom Hotline vorher nicht, da das Gerät am Ende der Leitung nicht erreichbar war ;-) Von den zugesagten 25/5Mbit waren nur 17/4Mbit verfügbar, aber besser als nichts.

Wieder zu Hause angekommen und aufgewärmt kam noch das Feintuning: Die Bilder kamen etwas ruckelig, da der Kameraserver Dutzende Prozesse gestartet hatte, um ein Bild zu bekommen (das aber nie kam). Nachdem diese wieder auf das normale Maß von 3 Prozessen reduziert war, waren die Bilder auch wieder flüssig. Noch eben die Kameruhren auf Winterzeit gestellt und dann stimmt auch das eingeblendete Datum wieder.

Alles in allem ein sehr anstrengender Einsatz, der auch deutlich länger gedauert hat, als gedacht (Ist das nicht immer so?), aber letztendlich erfolgreich und das zählt!

  

An dieser Stelle meinen großen Dank an meinen Partner auf dem Dach Christian Hesse und auch an Frau Mailand vom T-Punkt in den City-Arkaden, sowie den Herren Koch und Oettmeier vom Intercityhotel.

Jetzt gerade, während ich diesen Artikel schreibe, schneit es draußen wieder. Insofern haben wir dem Wetter ein kleines Schnippchen geschlagen :-)

Hendrik Stötter